Jägerin werden

‚Die Jagd‘ ist weiblich! Und Diana als Göttin der Jagd ist es auch.

Auch wenn der Anteil der Jägerinnen immer noch kleiner ist, und genaue Zahlen gibt es unseres Wissens nicht. Je nach Quelle wird von 10-20% Frauenanteil in der Jägerschaft gesprochen.

Aber gerade da es wenig belastbare Zahlen gibt, haben wir kurz mal unsere eigenen Jagdkurse (www.JAGD-Schule.eu ) angeschaut, und dort liegt der Frauenanteil bei etwa 20-25%. Oder anders ausgedrückt, von der kommenden Jägergeneration könnte bis zu einem Viertel aus Jägerinnen bestehen.

Nicht zuletzt gibt auch immer mehr Frauen in ‚leitenden‘ jagdlichen Positionen.

Und das alles zusammen hat die Jagd sicherlich bereichert!

Es gibt nichts bei der Jagd, was eine Frau nicht genauso gut könnte wie ein Mann. Und unser wichtigstes Werkzeug bei der Jagd ist ohnehin unser Gehirn, oder anders ausgedrückt der Jagdverstand. Die rein körperliche Anstrengung ist für alle machbar, ein erlegtes Reh oder einen Wildschweinfrischling kann frau auch gut alleine bergen. Und bei einem dicken Wildschwein müssen sich auch die meisten Männer Hilfe holen.

Es gibt sogar schon eigene Jagdkurse für Frauen, aber da sich Frauen jetzt bereits gut bei der Jagd etabliert haben, kann frau ruhigen Gewissens auch in jeden anderen Jagdkurs gehen. Die Wahrscheinlichkeit dort weitere Frauen zu treffen ist gross.

Ansonsten gilt das, was unter der Rubrik ‚Jäger werden‘ schon gesagt worden ist.

 

Checkliste

Download (PDF)